Twitterlexikon (1): Was ist Twitter?

Von Twitter haben Sie vielleicht schon einmal in den Nachrichten gehört oder in der Presse gelesen. Es handelt sich um einen digitalen Kurznachrichtendienst, bei dem man Statements in maximal 140 Zeichen (sog. Tweets) veröffentlicht. Damit werden oftmals aktuelle Ereignisse aus dem eigenen Leben und dem Leben anderer kommentiert. Twitter gilt daher als Microbloggingdienst, Social Network und Echtzeitmedium.

Twitter kann auf der Weboberfläche unter twitter.com und auf Smartphones mit diversen Apps genutzt werden. Ebenso ist auch eine Nutzung mittels SMS möglich. Mit dem ähnlichen Zeichenlimit einer SMS gilt Twitter auch als „SMS des Internets“.

Screenshot Loginbildschirm twitter.com
Screenshot Loginbildschirm twitter.com

Die Statements (Tweets) sind in der Regel öffentlich einsehbar/lesbar.

Für die aktive Nutzung bzw. die Veröffentlichung von Statements benötigt man einen Account, den man auch anonym anlegen und betreiben kann. Dieser Account ist per se öffentlich, kann aber auch auf privat umgestellt werden. Bei einem privaten Account werden die sog. Follower aktiv vom Inhaber des Accounts bestätigt. So sind nur bestätigte Follower in der Lage, die Statements des Accounts zu lesen und zu faven. Ein Retweeten des Tweets ist dabei nicht möglich.

Twitter wurde im März 2006 als „twttr“ gegründet. Am 21. März 2006 veröffentlichte Jack Dorsey den ersten Tweet. Zusammen mit Biz Stone, Ev Williams (gründete auch die Bloggingplattformen blogger.com und Medium) und Noah Glass gilt er als Gründer des Dienstes. Im Dezember 2014 gab Twitter bekannt, dass sie mehr als 500 Mio. registrierte Nutzer haben, wovon über 284 Millionen aktive Nutzer sind (d.h. mindestens ein Mal innerhalb der letzten 30 Tage mit der Plattform und den Usern interagiert). In 2013 nutzten täglich über 100 Millionen User Twitter und schrieben dabei täglich über 500 Millionen Tweets.

Twitter Logo
Twitterlogo

Twitter bedeutet Gezwitscher auf Englisch. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Logo einen blauen Vogel darstellt.

Im Laufe der Jahre kaufte die Firma diverse Firmen auf, obwohl es anfangs weder Werbung noch sonstige Einnahmen generierte. Im Oktober 2012 kaufte Twitter z.B. eine App für Kurzvideos (6 Sekunden) namens Vine mit ähnlichen Mechanismen wie Twitter (revine, etc.). Mittlerweile ist Twitter ein börsennotiertes Unternehmen und es ist möglich, u.a. promoted Tweets, Trends und Accountvorschläge gegen Geld zu schalten.

Twitter gilt als eine der 10 Websites mit dem meisten Traffic. Die meisten Twitterer benutzen den Dienst mittlerweile mobil.

Häufig wird Twitter bei Großereignissen und aktuellen Geschehnissen verwendet und kann dann immer neue Tweetrekorde zu einem bestimmten Hashtag (Schlagwort) oder Event verzeichnen (z.B. 24,1 Millionen Tweets beim Super Bowl 2013). In Deutschland erfreut sich vor allem die parallele Diskussion zum #Tatort großer Beliebtheit. Die Accounts, denen am meisten gefolgt wird, gehören vor allem Sportlern, Schauspielern und Musikern.

Im Laufe der Reihe werde ich regelmäßig weitere Begriffe aus Twitter erklären. Welche Begriffe sind Ihnen noch unklar?